Schrauber und Sammler

Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#2930

Beitrag von Georg »

Hallo Schrauber und Sammler,

Es gibt wieder eine neue Ausgabe des einzigen für jeden lesbaren Metallbaukastenmagazins in deutscher Sprache. Es ist die Nummer 26, Frühling 2023.

Danke an alle, die die Jahre über mitgeholfen haben! Schrauber, Sammler, Schreiber, Fotografen und Korrekturleser.
Wir haben dieses Mal wieder eine bunte Mischung an Modellen und Berichten.
Viele kennen die Himmelsscheibe von Nebra - zumindest aus Beschreibungen. Wenn daraus die Himmelsscheibe von Bebra wird, weil die Metallbaukastenfreunde sich in Bebra treffen, kann diese Scheibe natürlich nur aus Metallbaukastenteilen sein. Ein Modell das „nichts kann“, aber sehr schön ist.
Den mechanischen Hund Robodog haben wir hier schon gezeigt. Jetzt kommt Robodog SG mit einem sequentiellen Getriebe, der sich noch abwechslungsreicher bewegen kann.
Meccano kommt aus England und Frankreich – soweit bekannt. Hier wird ein Meccano Nr. 10-Baukasten aus Argentinien beschrieben und gezeigt mitsamt der Geschichte und den Unterschieden zu den Kästen aus Liverpool oder Calais.
Österreich ist uns zwar etwas näher als Argentinien, aber viel über Metallbaukästen von dort ist hier nicht bekannt. Aus Urs Flammers Exotenschublade stellen wir den verkleinerten Märklin-Klon Meteor aus Wien vor.
Auch vermeintlich kleine Modelle können interessant sein: hier eine Grubenlok mit Loren aus Stokys für ein Spur 0-Eisenbahnsystem. Ein Modell mit Spielwert.
Dreirad-Lieferwagen waren die bevorzugten Transportmittel der Nachkriegszeit. Hier wird ein Goliath-Dreirad aus Trix in allen Details beschrieben.
Wenn man ein Modell aus einer älteren Märklin-Anleitung nachbauen möchte, kommt man schnell auf die Idee, die Sache besser zu machen und noch ein paar zusätzliche Spielereien einzubauen. Hier wird das am Beispiel des Autotransporters schön gezeigt.
Und letzter und traurigster Teil: ein Nachruf auf Willy Dewulf, einem französischen Meccano-Mann, der auch bei uns in Deutschland bekannt und beliebt war.

Das Magazin kann man wie immer bei NZMeccano.com ( http://www.nzmeccano.com/image-172936 ) runterladen und auch bei Timothy Edwards‘ Seite (www.meccanoindex.co.uk/SundS/index.php) und bei unseren Freunden vom CAM ( https://www.club-amis-meccano.org/magaz ... s-origines).

Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen.
Georg
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 401
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#2932

Beitrag von märklin_fan »

Vielen Dank Georg für deine Arbeit, die Hefte sind echt toll.
Viele Grüße von
Erwin W.
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 250
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Schrauber und Sammler

#2933

Beitrag von Dilettant »

Hallo Georg,

auch von mir ein dickes Lob und Dankeschön für die neueste Ausgabe von Schrauber & Sammler.
Besonders angetan bin ich als "Sammler" von dem Beitrag über den argentinischen Meccano Baukasten No.10.

Interessieren würde mich wie weit in den vierstelligen Euro Bereich der Sammler in die Tasche greifen musste?

Auch der Beitrag über die Himmelsscheibe von "Bebra" gefällt mir sehr gut, zeigt er doch wie abseits vom spielerischen Modellbau auch künstlerische Darstellungen mit unseren MBK's möglich ist.

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#2934

Beitrag von Georg »

Dilettant hat geschrieben: 17.03.2023 18:12
Besonders angetan bin ich als "Sammler" von dem Beitrag über den argentinischen Meccano Baukasten No.10.
Interessieren würde mich wie weit in den vierstelligen Euro Bereich der Sammler in die Tasche greifen musste?
Hallo Friedemann,

zuerst mal Danke für das Lob, das ich hiermit an die Autoren der Artikel weitergebe.

Was ein argentinischer Meccano 10 kostet oder was für den Kasten in dem Artikel bezahlt wurde, weiß ich nicht.
Neben ebay gibt es ein englische Seite, auf der große Meccano-Kästen und -Sammlungen angeboten werden:
http://www.melright.com/meccanosales/
Da kannst Du Dir Appetit holen, Dir einen Überblick verschaffen oder einfach nur schauen.
Beachte bitte, dass die Angebote meistens aus dem Vereinigten Königreich sind. D.h. falls überhaupt ein Versand vorgesehen ist, kommen Porto für etwa 30 kg und Zollgebühren dazu.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
wdh Germany
Profi
Beiträge: 328
Registriert: 02.02.2022 23:25
Baukasten-Kenntnis: Bauen großer, funktionsfähiger Modelle mit Metallbaukästen Märklin und Walthers seit den 1950er Jahren - mit langen Pausen
Bevorzugte Vorbilder: Bagger, Kräne, Brücken, Lokomotiven
Restaurieren und Vervollständigen alter Baukästen
Weitere Hobbys: Entwurf, Eigenbau und Betrieb von Dampflokomotiven für 5 Zoll Spur (z.B. DB BR 44). Ein bisschen Modellbahn H0
Inzwischen Rentner nach langer Berufstätigkeit als Ingenieur der Elektrotechnik

Re: Schrauber und Sammler

#2952

Beitrag von wdh »

Hallo Georg,
ebenfalls vielen Dank und meine Anerkennung für das neuste Schraubermagazin!
Mein Favorit ist der detaillierte Bericht über den wunderschön gebauten Auto-Transporter mit Extras 8-)
Ich staune immer wieder über die Vielzahl solch anspruchsvoller Modelle, wie sie auch gerade wieder in Ede zu sehen waren (Seilbagger mit aktivem(!) Fahrer).
Beste Grüße von Wulf-Dieter
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#2968

Beitrag von Georg »

wdh hat geschrieben: 19.03.2023 23:58 Mein Favorit ist der detaillierte Bericht über den wunderschön gebauten Auto-Transporter mit Extras 8-)
Hallo Wulf-Dieter,

das schöne Modell des Autotransporters war bei unserem Jahrestreffen in Bebra zu sehen. Live und in Farbe.
Das klingt jetzt zwar wie "hinterher ist man immer schlauer", aber ich möchte einfach darauf hinweisen, dass es sich durchaus lohnt, eine Baukastenaustellung/Schraubertreffen zu besuchen. Anfassen, umdrehen, von allen Seiten gucken oder gar vorgeführt bekommen bringen meistens mehr als ein Bericht - auch wenn es ein guter Bericht ist. Oft sieht man auch Sachen, die in keinem Bericht auftauchen, aber doch bemerkenswerte Baukastenkreationen oder Details dazu sind.

Und die zugehörigen Schrauber*innen sieht man bei so einer Veranstaltung auch live und in Farbe. In England hat mir dazu mal einer gesagt "put face to name". Für mich ist das gleich wichtig wie Modelle gucken.

Das nur so als Anregung für Deine Terminplanung im Oktober ...

Ansonsten natürlich vielen Dank für das Lob für das Magazin.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
wdh Germany
Profi
Beiträge: 328
Registriert: 02.02.2022 23:25
Baukasten-Kenntnis: Bauen großer, funktionsfähiger Modelle mit Metallbaukästen Märklin und Walthers seit den 1950er Jahren - mit langen Pausen
Bevorzugte Vorbilder: Bagger, Kräne, Brücken, Lokomotiven
Restaurieren und Vervollständigen alter Baukästen
Weitere Hobbys: Entwurf, Eigenbau und Betrieb von Dampflokomotiven für 5 Zoll Spur (z.B. DB BR 44). Ein bisschen Modellbahn H0
Inzwischen Rentner nach langer Berufstätigkeit als Ingenieur der Elektrotechnik

Re: Schrauber und Sammler

#2997

Beitrag von wdh »

Hallo Georg,
Du hast sicher Recht, das habe ich auch kürzlich in Ede genossen :-)
Georg hat geschrieben: 21.03.2023 16:44 Und die zugehörigen Schrauber*innen sieht man bei so einer Veranstaltung auch live und in Farbe. In England hat mir dazu mal einer gesagt "put face to name". Für mich ist das gleich wichtig wie Modelle gucken.

Das nur so als Anregung für Deine Terminplanung im Oktober ...
Ort (wieder in Bebra?) und Termin im Oktober ist mir leider noch nicht bekannt. Aber nachdem ich mir gerade nochmals die Fotos vom jüngsten Treffen dort angeschaut habe, will ich mir das gerne vormerken. Die Vielfalt der dort ausgestellten Modelle ist auch größer als in Ede. Da in diesem Jahr bislang auch kein Besuch eines Dampfbahn-Treffens im Oktober geplant ist, sollte es diesmal klappen. So könnte ich dort auch mal die (bis dahin hoffentlich fertiggestellte) Dampflok der BR 20 im Maßstab 1 : 12 ausstellen.
Beste Grüße von
Wulf-Dieter
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#2998

Beitrag von Georg »

wdh hat geschrieben: 25.03.2023 17:46 Ort (wieder in Bebra?) und Termin im Oktober ist mir leider noch nicht bekannt.
Hallo Wulf-Dieter,

auch auf der Titelseite des Magazins Schrauber & Sammler stehen interessante Sachen :)))
Hier ein Ausschnitt:
Bebra 2023.jpg
.
Irgendwann gibt es mal einen Link von Andreas bzw. vom Hotel, wie man sich dort anmelden kann und zu den Konditionen für Metallbaukastenfreunde ins Hotel kommt. Ansonsten kannst Du dort auch einfach buchen und sagen, wieviel Meter Tisch Du für die Ausstellung brauchst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#3315

Beitrag von Georg »

Hallo Metallbaukastenfreunde,

eine neue Ausgabe des Magazins Schrauber & Sammler ist erschienen.
Es ist die Nr. 27, Sommer 2023.

Danke an alle, die die Jahre über mitgeholfen haben! Schrauber, Sammler, Schreiber, Fotografen und Korrekturleser.

Was steht drin?
Es fängt an mit einem Meccano-Modell eines Roboters, der laufen kann. Er bewegt sich zwar etwas steif, aber er kann dank eines ausgeklügelten Mechanismus‘ laufen. Ein Modell, das sehr gut gebaut und dabei noch schön anzuschauen ist. Allein in Skegness 2023 waren drei Nachbauten davon zu sehen. .I

Aus der Exotenschublade unseres schweizerischen Freundes Urs wird dieses Mal der Baukasten Fix herausgeholt und vorgestellt. Durch Gelenke zwischen kurzen Lochbändern ist eine gänzlich neue Bauweise erforderlich. Eine typische Nachkriegs-Eintagsfliege.

Endlich mal wieder ein Eitech-Modell. Eitech ist der einzige Hersteller von Metallbaukästen, der in Deutschland noch produziert. Unter diesen Umständen sollte öfter ein Eitech-Modell vorgestellt werden. Hier ist es ein Portaldrehwippkran. Es handelt sich um ein Modell nach einem Bauvorschlag aus einem Kasten, das aber an einigen Stellen verfeinert und verbessert wurde.

Die meisten Leser kennen den Schienen-Straßen-Bus (Schi-Stra-Bus), wenn überhaupt, nur aus der Literatur, die sich mit Eisenbahntechnik beschäftigt, die nicht immer erfolgreich war. Hier ist die Gelegenheit, das Fahrzeug als gelungenes Modell aus Märklin und Meccano kennen zu lernen.

Über Himmelfahrt, vom 18. bis 20. Mai 2023, fand in Larmor-Plage bei Lorient in der Bretagne die 48. Ausstellung des französischen Meccano Clubs CAM statt. Hier ist ein Bildbericht einiger dort gezeigter Modelle – erwartungsgemäß vorrangig Modelle aus Meccano. Es waren natürlich mehr Modelle zu sehen, als im Bericht erwähnt, aber aus Platzgründen ist nur eine Auswahl von vor allem neuen Modellen aufgeführt.

Das Magazin kann man wie immer bei NZMeccano.com
( http://www.nzmeccano.com/image-174170) runterladen
und auch bei Timothy Edwards‘ Seite (www.meccanoindex.co.uk/SundS/index.php)
und bei unseren Freunden vom CAM (https://www.club-amis-meccano.org/magaz ... s-origines).

Bei http://www.nzmeccano.com/image-110519 gibt es am Ende auch ein aktualisiertes Inhaltsverzeichnis.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen.
Georg
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
wdh Germany
Profi
Beiträge: 328
Registriert: 02.02.2022 23:25
Baukasten-Kenntnis: Bauen großer, funktionsfähiger Modelle mit Metallbaukästen Märklin und Walthers seit den 1950er Jahren - mit langen Pausen
Bevorzugte Vorbilder: Bagger, Kräne, Brücken, Lokomotiven
Restaurieren und Vervollständigen alter Baukästen
Weitere Hobbys: Entwurf, Eigenbau und Betrieb von Dampflokomotiven für 5 Zoll Spur (z.B. DB BR 44). Ein bisschen Modellbahn H0
Inzwischen Rentner nach langer Berufstätigkeit als Ingenieur der Elektrotechnik

Re: Schrauber und Sammler

#3332

Beitrag von wdh »

Georg,
sehr schön, vielen Dank!
Wulf-Dieter
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#3342

Beitrag von Georg »

Danke für das Lob, das ich hiermit weitegebe an die Autoren.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#3616

Beitrag von Georg »

Hallo Metallbaukastenfreunde,

eine neue Ausgabe des Magazins Schrauber & Sammler ist erschienen.
Es ist die Nr. 28, Herbst 2023.

Danke an alle, die die Jahre über mitgeholfen haben! Schrauber, Sammler, Schreiber, Fotografen und Korrekturleser.

Und was steht aktuell drin?
In dieser Ausgabe finden sich neben dem üblichen Blick in Urs‘ Exotenschublade zwei Modelle aus Walther‘s Stabil, zwei Modelle aus Meccano und ein Bildbericht der Meccano-Ausstellung in Skegness.

Das erste Stabil-Modell ist ein Dampftraktor, der als typische Stabilkonstruktion eher skeletthaft er-scheint. Das wirklich Interessante an dem Modell ist die Verwendung der sogenannten Magnet-Dampfmaschine – ein bei Metallbaukasten-Systemen eher ungewöhnliches Teil.

Der nächste Bericht beschreibt den Bau eines Vierzylindermotors mit Getriebe, wie er in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts üblich war. Ein ausgefeiltes Modell, das durch den einfallsreichen Einsatz von Standardteilen überzeugt.

Das andere Stabil-Modell ist ein Trockenbagger nach einer 100 Jahre alten Anleitung. Auch hier ist die Besonderheit der Antrieb: ein bisher unbekannter Stabil-Uhrwerkmotor aus Messing, der vom Alter zum Modell passt.

Einen Lanz-Bulldog kennt beinahe jeder, der etwas älter ist und/oder auf dem Land groß wurde. Hier wird ein Bulldogmodell der Extraklasse beschrieben. Leider fehlt der Konstruktion noch eine große Unwucht, um den Bulldog im Stand bei laufendem Motor vorbildgerecht stampfen zu lassen. Kritik auf sehr hohem Niveau – ich wäre froh, ich könnte so bauen.

Aus der Exotenschublade haben wir dieses Mal ein weiteres Exempel aus Österreich: Ditmar

Den Schluss macht ein Bildbericht über die Meccano-Ausstellung in Skegness, England, die Ende Mai/Anfang Juni stattfand. Besonders für diesen Beitrag gilt das Angebot mit Bildern in besserer Auflösung, die ich auf Anfrage versenden kann.


Das Magazin kann man wie immer bei NZMeccano.com
( http://www.nzmeccano.com/image-176999) runterladen
und auch bei Timothy Edwards‘ Seite (www.meccanoindex.co.uk/SundS/index.php)
und bei unseren Freunden vom CAM (https://www.club-amis-meccano.org/magaz ... s-origines).

Bei http://www.nzmeccano.com/image-110519 gibt es am Ende auch ein aktualisiertes Inhaltsverzeichnis.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 401
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#3617

Beitrag von märklin_fan »

Lieber Georg,
wieder mal ein tolles Heft. Danke für deine Arbeit, die du da reinsteckst. .I .I
Viele Grüße von
Erwin W.
dieselrauch Germany
Experte
Beiträge: 101
Registriert: 31.12.2022 14:57
Wohnort: Aachen
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#3642

Beitrag von dieselrauch »

Hallo Georg,
auch meinen Dank für die tolle Arbeit.
Könnte man hochauflösende Bilder nicht direkt verlinken, wenn sie irgendwo liegen? (Ich kenne mich mit pdf nicht aus.)
Und beim Fahrzeugmotor ist die Bildunterschrift 06 falsch. Das ist "Kurbelwelle mit Kolben"
Viele Grüße
Ingo
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#3645

Beitrag von Georg »

Hallo Ingo,

Zu der Bildunterschrift zu Bild 6 von Fabians Motorenbericht. Du hast da natürlich Recht. Fabian hatte auch zu Bild 6 geschrieben "Kurbelwelle mit Kolben", d.h. er hat es richtig benannt. Ich habe da offensichtlich irgendetwas falsch kopiert oder übertragen, was mir gerade bei dem Thema Motor besonders peinlich ist und hätte auf keinen Fall passieren dürfen. Entschuldige das bitte.

Zu den Bildern in höher Auflösung. Meine Bilder aus Skegness liegen schon irgendwo, nämlich auf meiner privaten Festplatte. Es sind etwas über 5 GB jpg-Bilder, die jeweils zwischen 18 und 23 MB groß sind. Da ich keine eigene Internetseite habe und erst recht nicht so viel öffentlichen Speicherplatz, kann ich die Bilder nicht so einfach in höchster Qualität veröffentlichen. Sowohl hier im Forum als auch bei NZMeccano.com kann ich nur Bilder veröffentlichen die kleiner als 5 bzw. 10 MB sind. D.h. ich müsste reduzieren und es ginge Information verloren.
Mir fällt deshalb nur ein, dass jemand, der Bilder in hoher Auflösung möchte, sich direkt bei mir meldet und ich sie dann beispielsweise über wetransfer versende.

Ansonsten vielen Dank für das Lob. Lob kommt immer gut an. :)*
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
wdh Germany
Profi
Beiträge: 328
Registriert: 02.02.2022 23:25
Baukasten-Kenntnis: Bauen großer, funktionsfähiger Modelle mit Metallbaukästen Märklin und Walthers seit den 1950er Jahren - mit langen Pausen
Bevorzugte Vorbilder: Bagger, Kräne, Brücken, Lokomotiven
Restaurieren und Vervollständigen alter Baukästen
Weitere Hobbys: Entwurf, Eigenbau und Betrieb von Dampflokomotiven für 5 Zoll Spur (z.B. DB BR 44). Ein bisschen Modellbahn H0
Inzwischen Rentner nach langer Berufstätigkeit als Ingenieur der Elektrotechnik

Re: Schrauber und Sammler

#3651

Beitrag von wdh »

Hallo Georg,
herzlichen Dank auch von mir für die Einstellung des neusten Schrauber-Magazins!
Mein Favorit ist der gezeigte kompakte Motorblock mit angebautem Getriebe. Der Lanz ist selbstverständlich ebenfalls hervorragend gebaut und toll beschrieben :!: Die bewundernswert realistisch gebaute Dampflok 9F 8-) wurde ja bereits früher schon mal gezeigt?
Insgesamt wieder eine gelungene Ausgabe!
P.S. Bei Ebay hatte ich kürzlich ein etwas desolates Riesenrad (Märklin-Schaufenstermodell) als Material-Lieferant ersteigert. Heute habe ich es in mehreren Arbeitsstunden fast vollständig zerlegt: Noch mehr Material, als ich erwartet hatte, überwiegend in gutem Zustand :-)
Wie war doch die Aussage von Daniel Düsentrieb :idea: beim Zerlegen einer Oma-Duckschen Landmaschine:"An dieser Maschine sind genügend Einzelteile, um etwas Neues daraus zu konstruieren!"

Beste Grüße von
Wulf-Dieter
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 250
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Schrauber und Sammler

#3654

Beitrag von Dilettant »

Hallo Georg,

ich bin wie immer schwer beeindruckt von der neuesten Ausgabe Schrauber und Sammler.
Es ist hier ein nahezu perfektes und schwer zu toppendes Exemplar entstanden.
Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, namentlich an Dich Georg für Dein unermüdliches Engagement und auch an Fabian, dessen gezeigte Modelle eine Extraklasse darstellen.
Einmal mehr wird mir hier vor Augen geführt, dass ich weder als Schrauber noch als Sammler an diesen Standard heranreichen werde, der hier präsentiert und vorgestellt wird.
So fühle ich mich ein bisschen als "Schmarotzer" indem ich zwar alles begeistert lese und studiere aber wohl nie etwas adäquates dazu beitragen kann.

"Dabei sein" ist alles und sei es auch nur als Leser...

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#3655

Beitrag von Georg »

Hallo Friedemann,

zuerst mal vielen Dank für das Lob. Die Autoren haben es hoffentlich mitgelesen.

Du brauchst Dich nicht als Schmarotzer fühlen, weil du bisher nur gelesen, aber noch nicht geschrieben hast. Die meisten Leser machen es so.

Wenn ich die Zugriffszahlen, die ich sehen kann, hochrechne, habe ich weltweit etwa 2000 (+/-) Leser und bisher weniger als 50 Autoren. Das heißt, die Nur-Leser sind eindeutig in der Mehrheit.
Klar, das Magazin lebt davon, dass Schrauber und Sammler etwas über ihr Hobby schreiben und von daher bin ich um jeden Autor froh. Ich würde mich auch freuen, wenn eine neue Ausgabe einen oder zwei Schrauber oder Sammler dazu anregt, etwas zu schreiben. Ich gebe dazu auch gerne Tipps und Hilfestellung.
Aber wenn jeder Leser etwas schreiben würde, würde vielleicht die Qualität leiden, aber sicherlich wäre es mir zuviel. Es soll ja ein Hobby bleiben.

Also wenn Du oder wer auch immer was Interessantes hast, freue ich mich über einen Bericht. Ich freue mich aber auch über jeden, der nur liest, und seinen Spaß und möglicherweise auch einen Erkenntnisgewinn dabei hat.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#4163

Beitrag von Georg »

Hallo Schrauber

Es gibt eine neue Ausgabe des Schrauber & Sammler Magazins. Es ist die Nr. 29.
Es enthält folgende Berichte:

Am Anfang steht eine vorweihnachtliche Überraschung, eine kostenlose Fahrt des Freundeskreises  Metallbaukasten im Schienen-Straßen-Bus nach Bebra. Genauer: 48 Schrauberfreunde waren in einem Bus aus Metallbaukastenteilen unterwegs.

Der erste und dann ganz ernsthafte Bericht beschreibt einen Derrickkran aus Trix.
Und danach kommt noch ein Trix-Modell eines Motorgraders.
Beide Modelle sind aus Trix-Teilen gebaut, jedoch in Aufbau und Anmutung gänzlich unterschiedlich. Einerseits ein Modell nur aus Trix mit den Möglichkeiten, die Trix bietet, und das andere Modell beinhaltet moderne Elektronik, farbige Elemente und in Einzelfällen systemfremde Teile. Für mich sind beide Trix-Modelle sehr interessant und repräsentieren deutlich unterschiedliche Baustile, die ich beide respektiere.

Urs Flammer hat für diese Ausgabe seine Exotenschublade bei O für Olympia aufgezogen. Wie immer ein kleiner Einblick in ein Baukastensystem, das etwas abseits der Marktführer stand.

Durch Zufall kam ich an einen Bericht über unser Treffen in Bebra im Jahr 2019, der in einem englischen Clubmagazin erschien. Ich bat den Autor Ken Ratcliff um die Erlaubnis, den Beitrag hier in Deutsch bringen zu dürfen. Lesenswert!

Als letzter und längster Artikel folgt ein 15-seitiger Rückblick über unser diesjähriges Treffen in Bebra. Mangels anderer Berichte hatte ich ausreichend Platz in dieser Ausgabe, nahezu jedes Modell oder jeden ausgestellten Baukasten vorzustellen. Falls ich doch etwas übersehen haben sollte, bitte ich schon hier um Entschuldigung.

Ihr findet es aktuell hier: https://www.nzmeccano.com/image-178156

Und später noch bei
https://www.meccanoindex.co.uk/SundS/index.php
und
https://www.club-amis-meccano.org/magaz ... s-origines

Viel Spaß beim Lesen und ich freue mich über Rückmeldungen.
Und natürlich ganz herzlichen Dank an alle, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 401
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#4172

Beitrag von märklin_fan »

Lieber Georg,
wie immer ein umfangreiches, interessantes und schönes Heft.
Danke für deine Arbeit und Mühe.
Viele Grüße von
Erwin W.
wdh Germany
Profi
Beiträge: 328
Registriert: 02.02.2022 23:25
Baukasten-Kenntnis: Bauen großer, funktionsfähiger Modelle mit Metallbaukästen Märklin und Walthers seit den 1950er Jahren - mit langen Pausen
Bevorzugte Vorbilder: Bagger, Kräne, Brücken, Lokomotiven
Restaurieren und Vervollständigen alter Baukästen
Weitere Hobbys: Entwurf, Eigenbau und Betrieb von Dampflokomotiven für 5 Zoll Spur (z.B. DB BR 44). Ein bisschen Modellbahn H0
Inzwischen Rentner nach langer Berufstätigkeit als Ingenieur der Elektrotechnik

Re: Schrauber und Sammler

#4200

Beitrag von wdh »

Hallo Georg,

in der Tat wieder sehr schön gemacht! Nach dem Anschauen des ausführlichen Berichts über das Bebra-Treffen 2023 bedaure ich doch ein bisschen, dass ich mich zur Teilnahme nicht aufraffen konnte :(

Beste Grüße von
Wulf-Dieter
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#4240

Beitrag von Georg »

Danke an alle für das Lob zum Schrauber & Sammler Magazin.

Es gibt nur weitere Ausgaben, wenn Ihr mir was zukommen lasst.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#4612

Beitrag von Georg »

Hallo Metallbaukastenfreunde, hallo Schrauber und hallo Sammler,

es gibt eine neue Ausgabe des Magazins „Schrauber & Sammler“. Es ist die 30. Ausgabe und wir können ein kleines Jubiläum feiern. Mit Torte.

Hier ein kurzer Überblick über den Inhalt:
Auf dem Titelbild zu dieser Ausgabe ist eine Art Geburtstagstorte zu sehen, die natürlich aus Metallbaukastenteilen gebaut ist. Wie es dazu kam, ist in einem sehr kurzen Bericht beschrieben.

Als nächstes und „richtiges“ Modell kommt ein ungewöhnlicher Unimog. Es ist ein Fahrzeug, dessen Aufbau aus einem Tronico-Unimog mit 10mm-Lochabstand stammt, dessen Fahrwerk jedoch aus Märklin und anderen ½“-Teilen besteht. Ist das ein Zwitter oder Hybride? Auf alle Fälle sieht es gut aus, wenn er ferngesteuert durch die Gartenlandschaft fährt.

Der King Ghidorah war vor über 15 Jahren ein relativ großer Ein-Modell-Baukasten von Meccano, der einen japanischen Fantasy-Drachen darstellen soll und hier vorgestellt wird.

Jahrmarkt, Kirmes und Rummelplatz sind Orte, an denen sich bunte Sachen bewegen und den Gästen Freude bereiten sollen. Und genau das macht das hier beschriebene Modell und zwar richtig gut.

Aus seiner Exotenschublade hat Urs einen wirklich exotischen Exoten hervorgeholt: einen Baukasten mit Rohren und Verbindungsklammern, Aber ganz exotisch war er dann doch nicht, weil er noch einen zweiten, ähnlichen Baukasten gefunden hat, der aus einem anderen Land und aus anderer Zeit stammt.

Fahrzeuge, Bagger und Kranen – oftmals baut man nach, was einen beeindruckt, beschäftigt oder gefällt. Ein Herrenschneider befasst sich viel mit Nähmaschinen, also hat er den Wunsch ein solches Wunderwerk der Feinmechanik mit Metallbaukastenteilen zu bauen. Wir zeigen hier eine funktionierende Nähmaschine aus Meccano-Teilen.

Wer ein schönes Modell gebaut hat oder etwas zu einem bestimmten Kasten weiß, darf sich gerne an mich wenden, damit auch in Zukunft das Magazin mit interessanten Berichten gefüllt werden kann.


Wie immer findet Ihr die neueste Ausgabe hier:
https://www.nzmeccano.com/image-180512
und zusammen mit allen anderen auch hier:
https://www.meccanoindex.co.uk/SundS/index.php
und hier:
https://www.club-amis-meccano.org/magaz ... s-origines

Viel Spaß beim Lesen und ich freue mich über eine Rückmeldung.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 401
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#4613

Beitrag von märklin_fan »

Respekt Georg
und Glückwunsch zum 30. Schrauber und Sammler- Heft.
Da sind wieder tolle Beiträge drin.
Viele Grüße von
Erwin W.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1024
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Schrauber und Sammler

#4969

Beitrag von Georg »

Hallo Freunde des Metallbaukastens, hallo Schrauber und Sammler,

eine neue Ausgabe des Magazins ist fertig und steht zum Download bereit.
Es ist die Ausgabe 31.
Und was steht aktuell drin?

Zum 30. Mal hat unser Schweizer Freund Urs Flammer seine Exotenschublade aufgemacht und gewährt uns einen Blick auf seine seltsamen und seltenen Metallbaukästen. Dafür gibt es hier ein ganz großes
DANKESCHÖN, URS!
und natürlich wieder einen Bericht über exotische Baukästen.

Auf dem Titelbild kann man sehen: Hier kommt die ausführliche Beschreibung eines Modells eines populären Autos aus der Frühzeit des Automobilbaus.

Die Stadt Ede in den Niederlanden ist bekannt dafür, dass sich dort die Freunde von Lastwagen, Kranen und Baumaschinen mit ihren Modellen im März für einen Tag treffen. Auch die niederländischen Meccanofreunde sind dort regelmäßig vertreten. Hier ist ein langer Bericht über vergangene Ausstellungen und die diesjährige „Modelshow“.

Jeder, der schon in alten Märklin-Bauanleitungen geblättert hat, kennt das Feuerwehrauto mit Drehleiter, das angeblich so wie in der Anleitung nicht baubar sein soll. Hier ist eine Version mit Änderungen, die funktionieren.

In der frühen Neuzeit hat der Italiener Ramelli sich ein Bücherrad ausgedacht, um beim Studieren mehrere Bücher gleichzeitig griffbereit zu haben. Hier wird eine Version aus Walthers Stabil vorgestellt.

Das Meccano Supermodell „Grandfather Clock/Großvateruhr“ ist – wie der Name sagt – eine Standuhr aus Meccano. Und hier hat sie ein Märklinist mit seinem bevorzugten System funktionsfähig nachgebaut.

Außerdem haben wir einen kurzen Basteltipp, wie man den Auslauf bei Elektromotoren beim Abstellen elegant mit wenigen elektronischen Bauelementen erreichen kann.

Ein kurzer Bildbericht über die 49. CAM-Ausstellung in Espalion rundet diese Ausgabe ab.
 
Wichtige Anmerkung: Wer Bilder in höherer Auflösung möchte, um beispielsweise Details eines Modells besser erkennen zu können, kann mir gerne ein Email schreiben. Ich werde versuchen zu helfen. Leider geht hier im Magazin die Bildauflösung etwas verloren.

Hier kann man das Magazin gratis runterladen:
https://www.nzmeccano.com/image-182174

Oder hier bei Timothy Edwards (vielen Dank an Timothy!):
https://www.meccanoindex.co.uk/SundS/index.php

Oder hier bei unseren französischen Freunden vom CAM (vielen Dank an den CAM, besonders Marc Leroy):
https://www.club-amis-meccano.org/magaz ... s-origines

Viel Freude beim Lesen!
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Antworten