Einsteigermodelle

Kräne, Brücke, Türme, Gebäude, Jahrmarkt
Antworten
Benutzeravatar
Fichtensteiner Germany
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: 22.10.2023 19:18
Baukasten-Kenntnis: Stabil, Märklin, Merkur, Eitech

Einsteigermodelle

#3815

Beitrag von Fichtensteiner »

Hallo liebe Schrauber,
heute will ich euch mal meine Bockwindmühle vorstellen. In den früheren Vorlagenheften war ja ein solches Modell oft enthalten.
Hier also mal meine Version. Das Mühlengehäuse ist natürlich auf dem Bock drehbar gelagert. Dazu muss die Treppe angehoben werden und kann dem Müller gleichzeitig als Steert dienen. Der Zugang erfolgt über die verriegelbare Tür.
Damit das Ganze enkelkompatibel ist, habe ich wahlweise einen Antrieb per Kurbeltrieb oder mit einem kleinen Meccano-Motor realisiert.
Eigentlich überflüssig, im Herbst sollte ja genug Wind wehen. :lol:

Gruß Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1059
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Einsteigermodelle

#3816

Beitrag von Georg »

Hallo Wolfgang,

ein schönes, kleines Spielmodell. Gerade für Kinder ist es gut geeignet, nicht zu schwer, um es zu tragen, nicht zu kompliziert in der Bedienung und trotzdem passiert was.
Mir gefällt auch die Mischung von Märklin, Meccano und Metallus. Ich mache es auch so, dass ich 1/2" Teile mische, wenn es nötig ist.
Übrigens eine geschickte Verwendung des Meccano Fans.

Für die Tür zur Mühle hast Du alte Märklinscharniere (die "barocke Form") verwendet.
Da gibt es einen Trick, wie man die anschraubt, und die Tür doch auf nahezu 180° öffnen kann. Der Haken dabei ist jedoch, dass Tür und Rahmen um ein halbes Loch (1/4") versetzt sind. Entweder mit Halblochband, Vermittlungsstück oder einem anderen Teil 1/4" Lochabstand ausgleichen oder die Tür mit etwas Überhang oben und unten überstehen lassen.
Märklinschrauben mit konischem Kopf sind dabei von Vorteil.

Hier zwei Beispiele:
PXL_20231104_1.jpg
PXL_20231104_2.jpg
(Den Hinweis mit dem Scharnier habe ich nachträglich zugefügt.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
wdh Germany
Profi
Beiträge: 334
Registriert: 02.02.2022 23:25
Baukasten-Kenntnis: Bauen großer, funktionsfähiger Modelle mit Metallbaukästen Märklin und Walthers seit den 1950er Jahren - mit langen Pausen
Bevorzugte Vorbilder: Bagger, Kräne, Brücken, Lokomotiven
Restaurieren und Vervollständigen alter Baukästen
Weitere Hobbys: Entwurf, Eigenbau und Betrieb von Dampflokomotiven für 5 Zoll Spur (z.B. DB BR 44). Ein bisschen Modellbahn H0
Inzwischen Rentner nach langer Berufstätigkeit als Ingenieur der Elektrotechnik

Re: Einsteigermodelle

#3820

Beitrag von wdh »

Georg,
guter Trick :idea:

Wulf-Dieter
Benutzeravatar
Fichtensteiner Germany
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: 22.10.2023 19:18
Baukasten-Kenntnis: Stabil, Märklin, Merkur, Eitech

Re: Einsteigermodelle

#3830

Beitrag von Fichtensteiner »

Hallo Georg,
vielen Dank für den Scharnier-Trick. Jetzt verstehe ich erstmal den Sinn der barocken Form.
Gruß Wolfgang
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1059
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Einsteigermodelle

#3835

Beitrag von Georg »

Fichtensteiner hat geschrieben: 05.11.2023 20:00 Jetzt verstehe ich erstmal den Sinn der barocken Form.
Das Scharnier mit den angedeuteten Löchern im Viertelzollabstand ist eines der Märklinteile, bei denen Märklin bei der Entwicklung richtig gut nachgedacht hat, um etwas Brauchbares zu machen. (Das Meccano-Scharnier hat gegenüberliegende Schraublöcher mit beschränktem Öffnungswinkel, wegen der Schraubenköpfe.)
Leider ist der Vorteil, damit ein Scharnier mit 180° Öffnungswinkel machen zu können, bei Märklin nirgends dokumentiert. Ich kenne zumindest keine Anleitung oder Hinweis zur Verwendung des Teils, wo das gezeigt wird.
Ich kam da eher zufällig drauf und jeder, der es sieht, ist überrascht und freut sich. So wie Du.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Fichtensteiner Germany
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: 22.10.2023 19:18
Baukasten-Kenntnis: Stabil, Märklin, Merkur, Eitech

Re: Einsteigermodelle

#3837

Beitrag von Fichtensteiner »

Hallo Georg,

den aus der Verwendung der Scharniere resultierende Höhenversatz finde ich sogar ganz gut.
So kann man ober- und unterhalb eines Türblattes einen schmalen Spalt oder eine Überdeckung erzeugen.
Gruß Wolfgang
Benutzeravatar
Fichtensteiner Germany
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: 22.10.2023 19:18
Baukasten-Kenntnis: Stabil, Märklin, Merkur, Eitech

Re: Einsteigermodelle

#3868

Beitrag von Fichtensteiner »

Hallo liebe Schrauber,
heute möchte ich euch mein kleines Riesenrad vorstellen. Im Gegensatz zu den bekannten und sehr beeindruckenden Großmodellen kommt meine Version mit einem überschaubaren Materialeinsatz aus. Die Basis für das Rad sind zwei Ringe aus je 8 Stück 7er-Bogenband. Jede Gondel besteht aus 2 gegenüberliegenden Bänken, auf denen Minifiguren Platz nehmen können. Der enkelfreundliche Antrieb erfolgt über einen Kurbeltrieb auf der Rückseite.
Mit seiner sternförmigen Silhouette eignet es sich besonders gut für den Einsatz auf Weihnachtsmärkten.

Gruß Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1059
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Einsteigermodelle

#3869

Beitrag von Georg »

Hallo Wolfgang,

ein schönes Spielmodell.
Aber soll ich Dir sagen, worüber ich am längsten gerätselt habe?
Die unterste Etage aus roten Teilen.
Die Basis ist aus zwei 5x11 und 7x5 Platten zusammengesetzt. Das erkannte ich schnell. Aber zwei rote Lagerplatten 11632, aufgebogen, zum Verbinden bereiteten mir bissle Nachdenken, bis ich sie erkannte. .I
Sehe ich das richtig, dass die 3 roten 5x11 Platten darüber nur an der mittleren (die, die nach oben offen ist) auf der darunterliegenden Lage festgeschraubt ist?
Bei den beiden äußeren passt das Lochbild nicht mehr?
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Fichtensteiner Germany
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: 22.10.2023 19:18
Baukasten-Kenntnis: Stabil, Märklin, Merkur, Eitech

Re: Einsteigermodelle

#3872

Beitrag von Fichtensteiner »

Hallo Georg,

deine Vermutung mit den Lagerböcken war natürlich richtig. Auf den Frontseiten, wo ja Zu- und Abgang zum Riesenrad sind, habe ich so zwei Stolperfallen beseitigt. An den kurzen Seitenteilen war mir das nicht so wichtig, da dort eh Absperrungen mit Geländerband montiert sind.
Gruß Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Fichtensteiner Germany
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: 22.10.2023 19:18
Baukasten-Kenntnis: Stabil, Märklin, Merkur, Eitech

Re: Einsteigermodelle

#3958

Beitrag von Fichtensteiner »

Inszwischen hat es mit dem Riesenrad einige Probleme gegeben. Der Rummelplatzdirektor hat sich über mangelnde Einnahmen beschwert bei gestiegenen Betriebskosten bechwert. So habe ich noch ein Kassenhäuschen hinzugefügt, um die finanzielle Schieflage zu beseitigen. Es scheint ganz gut anzukommen :)*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1059
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Einsteigermodelle

#3973

Beitrag von Georg »

Hallo Wolfgang,

ich hätte noch einen Verbesserungsvorschlag für Dein Riesenrad mit Kassenhäuschen.
Du bist ja nicht nur auf Märklin fixiert, Du hast ja auch schon Meccano-Modelle gezeigt und andere System hast Du vielleicht auch noch in der Schublade. Und außerdem wird auf dem Jahrmarkt immer mit bunten Farben und Lichtern auf Kundenfang gegangen.
Wie wäre es, wenn Du das Kassenhäuschen oder Teile davon mit bunten Meccanoteilen verzierst und Leute anlockst?
Rot-grünes Märklin ist da etwas langweilig. :)))
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Fichtensteiner Germany
Anfänger
Beiträge: 44
Registriert: 22.10.2023 19:18
Baukasten-Kenntnis: Stabil, Märklin, Merkur, Eitech

Re: Einsteigermodelle

#4053

Beitrag von Fichtensteiner »

Hallo Georg,

ich habe mal versucht, deine Anregung bzgl. der Farbigkeit umzusetzen. In meinen Meccano- und Merkurbeständen ließen sich einige gelbe Teile finden, um eine rummelplatzgerechte Buntheit zu erzielen. Auch die orangen Märklinlochbänder aus dem 1054er Landmaschinen-Baukasten gehen in diese Richtung. Ein Anzahl zusätzlicher 7er Bogenbänder wurden zur Auflockerung der Silhouette des Riesenrades eingesetzt. Mir gefallen die Anordnung der acht Kreisbogendreicke jedenfalls ganz gut. Der Rummelplatzdirektor kann zufrieden sein.

Gruß Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1059
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Einsteigermodelle

#4054

Beitrag von Georg »

Fichtensteiner hat geschrieben: 28.11.2023 18:52 Der Rummelplatzdirektor kann zufrieden sein.
Hallo Wolfgang,

Wenn's dem Direktor gefällt und die Kasse klingt, ist es doch toll
Was will man mehr.

Mir gefällt es auch. .I
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Antworten