Unbekannte (Märklin?-) Teile

Alles um die Kästen 00-6H sowie 101/1-500
Antworten
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 248
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3467

Beitrag von Dilettant »

Vor einiger Zeit konnte ich einen großen, selbstgefertigten Holzkasten erwerben, der gefüllt war mit schwarzen Märklin Bauteilen aus den 30-er Jahren vorigen Jahrhunderts.
Interessant waren die Aussagen der Familie, dass die Frau des damaligen Besitzers bei Märklin gearbeitet habe.

Der Kasten enthielt Bauteile, die ich nicht zuordnen konnte:

Eine große schwarze Grundplatte mit exaktem Lochbild 11 x 19, vermutlich keine Eigenproduktion?
2 Messingringe, die exakt in den großen Ring passen
Diverse verchromte/vernickelte? Märklin Bauteile, professionelle Oberfläche, Märklin Versuchsmuster?
K1024_20230801_104000.JPG
K1024_20230801_155738.JPG
K1024_20230801_155715.JPG
Warum ich den Baukasten erworben habe zeigt dieses Bild:
K1024_20230801_103905.JPG
Auf den Verkaufsfots war der Motor überhaupt nicht zu sehen, da er in eine Plastiktüte eingewickelt war.
Nun ja, mein Freude zuhause war umso größer...

Viele Grüße

Friedemann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
vaute Germany
Experte
Beiträge: 126
Registriert: 02.02.2021 14:20
Wohnort: 73760 Ostfildern
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Metallus, Stokys, Bral, Amilac, Temsi

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3468

Beitrag von vaute »

...noch viel wertvoller als der Motor ist der Hebemagnet!
Gruß vaute
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 248
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3469

Beitrag von Dilettant »

Danke, das ist mir schon bewusst.
Jetzt geht die Suche los nach passenden Spur 0 Steckern und stoffummantelten Kabeln, um den Magnet und den Motor stilgerecht anschließen zu können.

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
Norbert Germany
Profi
Beiträge: 449
Registriert: 01.02.2021 14:12
Wohnort: Nähe Bodensee
Baukasten-Kenntnis: 1/2" Systeme, FAC, Eigenbaukomponenten
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3470

Beitrag von Norbert »

.
Hallo Friedemann,

die große Lochplatte ist sehr wahrscheinlich Teil No. 50 des wissenschaftlichen Baukastensystem The Hornby System, das bis 1911 parallel/ergänzend zu Meccano angeboten wurde.

1911 und 1912 übernahm die Pariser Märklin-Vertretung den Vertrieb beider Systeme für Frankreich, nachdem Hornby seine Zusammenarbeit mit den Gebr. Weimar in Rotterdam als Generalvertreter für Kontinentaleuropa beendet hatte.

Diese Hornby Produkte werden daher in den französischen Zusatzkatalogen von 1911 und 1912, herausgegeben von Märklin Freres & Cie. in Paris vorgestellt und angeboten (The Hornby System allerdings nur 1911).

1912 gründete Hornby in Paris und Berlin eigene Meccano-Niederlassungen, die diese Aufgabe übernahmen.

Mehr darüber in meiner Ausarbeitung ab Seite 14: https://www.nzmeccano.com/image-162268
.
MMK 1911 KF 127 MC 300.jpg
Dies ist die Katalogseite von 1911 mit The Hornby System und der gemeinsamen Einzelteilliste beider Baukasten-Reihen.
.
MCA_1909_Hornby-System-K23.jpg
Als Beispiel für die Anwendung der Platte: Seite 23 des deutschen Anleitungsheftes The Hornby System von 1909.

Das Bauteil No. 50 hat die englische Bezeichnung Perforated Stand, was für die deutsche, in England gedruckte Ausgabe einigermaßen zutreffend als Gelochtes Gestell übersetzt wurde.

1913 wurde The Hornby System zwar nicht mehr angeboten, jedoch wurden Teile daraus (vermutlich Restbestände) im Meccano Anleitungsheft No. 56 aufgeführt. In der deutschen, ebenfalls in England gedruckten Ausgabe wird das Bauteil No. 50 irreführend bezeichnet als
.
Grosser gelochter Pfosten (wissenschaftlich).
.
In demselben Heft wurde zwei Zeilen weiter das neu eingeführte Bauteil No. 52 Perforated Rechtangular Plate, Large mit
.
Gelochte Rechteckige Platten, grosse
.
übersetzt.

Gruß
Norbert
.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 248
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3471

Beitrag von Dilettant »

Hallo Norbert,

danke, dass Du wie so oft, Licht ins Dunkel bringst.
Da hätte ich nie dran gedacht, dass es ich um ein Meccano Teil aus der Frühzeit handeln könnte.
Damit habe ich die Lochplatte noch mehr ins Herz geschlossen.
Habe gleich mal nach einer Stempelung geschaut, aber nichts gefunden.

Meine Spekulation: Es handelte sich um einen Uralt Lagerbestand bei Märklin, aus der Übernahmezeit von Meccano, der in den 30er Jahren an die Belegschaft abgegeben wurde?
Die Teile im Baukasten sind überwiegend jünger als aus der Anfangszeit von Meccano/Märklin.

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 330
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3583

Beitrag von märklin_fan »

Guten Abend Schrauber,
folgende spezielle Schrauben habe ich beim Aufräumen gefunden. Weiß jemand, woher die stammen?
Ich könnte mir vorstellen, dass sie aus einem Elektrokasten stammen und als Unterbrecherkontakt für eine Klingel gedient haben.
IMG_7075.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße von
Erwin W.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 818
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3584

Beitrag von Georg »

Hallo Erwin,

Das ist die Spitze für die Kompassnadel aus dem Elex- Baukasten.
Gut aufheben!
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 330
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3585

Beitrag von märklin_fan »

Danke Georg,
die beiden Kompassnadeln habe ich auch noch.
Viele Grüße von
Erwin W.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 818
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3589

Beitrag von Georg »

Hallo Erwin,
noch ein Nachtrag:

Ausschnitt aus der Elex Anleitung von 1959:
ELEX.jpg
Vor 1957 hießen die Teile 1205, 12055 und 12057 : 551, 552 und 553
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 330
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3590

Beitrag von märklin_fan »

Hier sind die zwei Magnetnadeln, einmal horizontal und einmal vertikal.
IMG_7076.jpeg
IMG_7077.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße von
Erwin W.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Profi
Beiträge: 330
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte (Märklin?-) Teile

#3593

Beitrag von märklin_fan »

Falls jemand Interesse an den Magnetnadeln mit Lagerschrauben hat, dann bitte eine PN an mich.
Viele Grüße von
Erwin W.
Antworten