Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

Elex, Autobaukästen, Motoren usw.
Antworten
Benutzeravatar
Norbert Germany
Profi
Beiträge: 530
Registriert: 01.02.2021 14:12
Wohnort: Nähe Bodensee
Baukasten-Kenntnis: 1/2" Systeme, FAC, Eigenbaukomponenten
Kontaktdaten:

Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3699

Beitrag von Norbert »

.
Hallo ELEX-Freunde & -Sammler,

kürzlich fragte mich ein Märklin-Baukasten Sammler, ob ich wüßte, zu welcher Zeit es ELEX-Kasten mit oranger statt der üblichen gelben Innenbekleidung gegeben habe.

Ich mußte passen, denn es war mir, als nicht auf ELEX-Kasten fokussiertem Märklin Baukastenfreund bis dato unbekannt, daß es diesen Unterschied gegeben hat.

In diesem Zusammenhang bedauerte er, daß es von den ELEX-Kasten praktisch nur S/W-Abbildungen in den Märklin Hauptkatalogen gebe, die eine Farbbestimmung nicht möglich machten.

Das interessierte mich, weshalb ich nachstehend sämtliche mir zur Verfügung stehenden Katalog-Abbildungen zeige:

Vorkriegszeit 1932 - 39
.
MHK_1932_#D9-71.jpg
Märklin Hauptkatalog D9 von 1932
.
MHK_1933-08_#D10-70.jpg
Märklin Hauptkatalog D10 von 1933
.
MHK_1934+35_#D11-72.jpg
Märklin Hauptkatalog D11 von 1934/35
.
MHK_1935+36_#D12-04.jpg
Märklin Hauptkatalog D12 von 1935/36
.
MHK_1936+37_#D13-06.jpg
Märklin Hauptkatalog D13 von 1936/37
.
MHK_1937+38_#D14-05.jpg
Märklin Hauptkatalog D14 von 1937/38
.
MHK_1938+39_#D15-04.jpg
Märklin Hauptkatalog D15 von 1938/39
.
MHK_1939+40_#D16-06.jpg
Märklin Hauptkatalog D16 von 1939/40
.
Nachkriegszeit 1953 - 62

In den Hauptkatalogen von 1949 - 52 ist der ELEX-Baukasten nicht enthalten
.
MHK_1953-08_#D53-64.jpg
Märklin Hauptkatalog D53 von 1953
.
MHK_1954-07_#D54-64.jpg
Märklin Hauptkatalog D54 von 1954, mit hoher Auflösung gescannt
.
MHK_1955-08_#D55-64.jpg
Märklin Hauptkatalog D55 von 1955, mit hoher Auflösung gescannt
.
1956 erschienen die ELEX-Kasten erstmals auf zwei Seiten, was vermutlich nicht einem gesteigerten Interesse daran, sondern eher der geänderten Präsentation (auch das Deckelbild und das Anleitungsheft waren neu) oder gar dem zufällig noch verfügbaren Platz geschuldet war.
.
MHK_1956-07_#D56-62.jpg
Märklin Hauptkatalog D56 von 1956, Seite 62
.
MHK_1956-07_#D56-63.jpg
Märklin Hauptkatalog D56 von 1956, Seite 63
.
MHK_1957-09_#D57-54.jpg
Märklin Hauptkatalog D57 von 1957, Seite 54
.
MHK_1957-09_#D57-55.jpg
Märklin Hauptkatalog D57 von 1957, Seite 55
.
MHK_1958-07_#D58-56.jpg
Märklin Hauptkatalog D58 von 1958, Seite 56
.
MHK_1958-07_#D58-CC.jpg
Märklin Hauptkatalog D58 von 1958, innere Seite des Rückumschlags
.
MHK_1959-07_#D59-64.jpg
Märklin Hauptkatalog D59 - 100 Jahre Märklin - von 1959, Seite 64
.
MHK_1959-07_#D59-CC.jpg
Märklin Hauptkatalog D59 - 100 Jahre Märklin - von 1959, innere Seite des Rückumschlags
.
Jetzt gibt es nur noch eine Seite für den ELEX:
.
MHK_1960-07_#D60+61-CC.jpg
Märklin Hauptkatalog D60/61 von 1960, innere Seite des Rückumschlags
.
Das baldige Aus ist nicht zu übersehen: nur noch eine halbe Seite:
.
MHK_1961-07_#D61+62-CC.jpg
Märklin Hauptkatalog D61/62 von 1961, innere Seite des Rückumschlags
.
MHK_1962-07_#D62+63-CC.jpg
Märklin Hauptkatalog D62/63 von 1962, innere Seite des Rückumschlags
.
Damit endet die ELEX-Geschichte.

Von den gezeigten 22 Seiten aus 18 Haupkatalogen ist genau eine (1934/35) in schwarz/weiß.

Sofern man den Farbwiedergaben trauen kann (ich tue es nicht), waren die Innen-Kaschierungen der Kasten:
  • 1932-33: violett
  • 1934: vmtl. violett
  • 1935-39, 1953: orange
  • 1954: gelb-orange?
  • 1955: orange?
  • 1956-62: gelb
Informationen über tatsächliche Farben existierender und zeitlich - z.B. durch zugehörige Anleitungshefte - bestimmbarer Kasten sind stets willkommen.

Bemerkung:
Heute, im Zeitalter des Smartphones ist es kaum mehr vemittelbar, daß die beiden Telefon-Handapparate, die im größten Kasten enthalten waren, eine echte Attraktion darstellten, denn bis in die 1950er Jahre hatten auf dem Dorf nur die Poststelle, die Gemeindeverwaltung (heute kaum zu glauben!), der Pfarrer und vielleicht noch der Lehrer ein Telefon.

Gruß
Norbert
.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3700

Beitrag von Dilettant »

Hallo Norbert,

mein ELEX-Baukasten No.503, Stempelung Anleitungsbuch TN 0349 r hat eine orange Innenkaschierung.
Dieser Orangeton ist etwas satter als die Vorkriegskaschierung der 30er Jahre, die im Farbvergleich eher nach Gelb-Orange aussieht.

Deine Scans aller ELEX- Baukästen Abbildungen sind sehr schön anzusehen und in dieser Gesamtheit konzentriert sehr informativ, Danke dafür.

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3701

Beitrag von Dilettant »

Hallo Norbert,

die Hauptkataloge 1949 bis 1952 enthalten doch Abbildungen der ELEX-Baukästen, auch der Hauptkatalog 1947 enthält sie.
K1600_Scan 1947.JPG
K1600_Scan 1949.JPG
K1600_Scan 1950.JPG
K1600_Scan 1951.JPG
K1600_Scan 1952.JPG
Viele Grüße

Friedemann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Norbert Germany
Profi
Beiträge: 530
Registriert: 01.02.2021 14:12
Wohnort: Nähe Bodensee
Baukasten-Kenntnis: 1/2" Systeme, FAC, Eigenbaukomponenten
Kontaktdaten:

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3702

Beitrag von Norbert »

.
Vielen Dank, Friedemann,

für diesen Hinweis.

Nachdem ich die ELEX-Seite im 1952er Katalog übersehen hatte, suchte ich in den früheren Katalogen nicht weiter.

Ich habe mir vorgenommen, mich zu bessern.

Gruß
Norbert
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3703

Beitrag von Dilettant »

Hallo Norbert,

lass Dir gegenüber bitte etwas Altersmilde walten...

Viele Grüße

Friedemann
wdh Germany
Profi
Beiträge: 334
Registriert: 02.02.2022 23:25
Baukasten-Kenntnis: Bauen großer, funktionsfähiger Modelle mit Metallbaukästen Märklin und Walthers seit den 1950er Jahren - mit langen Pausen
Bevorzugte Vorbilder: Bagger, Kräne, Brücken, Lokomotiven
Restaurieren und Vervollständigen alter Baukästen
Weitere Hobbys: Entwurf, Eigenbau und Betrieb von Dampflokomotiven für 5 Zoll Spur (z.B. DB BR 44). Ein bisschen Modellbahn H0
Inzwischen Rentner nach langer Berufstätigkeit als Ingenieur der Elektrotechnik

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3704

Beitrag von wdh »

Guten Abend Norbert und Friedemann,

das nenne ich mal eine Recherche! Ich liebe die alten Nachkriegs-Kataloge mit den tollen "Malings" und retuschierten Farbfotos :!: Interessant finde ich noch die Preissenkung ab 1956 für den ELEX 503 ,der 1957 dann zum 1053 mutierte, von 75,- auf erschwinglichere 58,-.
Die paar ELEX - Kästen, die ich so nebenbei mal ersteigert habe, werde ich auch noch einmal hinsichtlich ihrer Innenfarbe anschauen. Ein 502a befindet sich sogar in unbespieltem, neuwertigen Zustand, das sollte die Eingrenzung erleichtern.
Aus den überzähligen Teilen habe ich bereits 3 Motoren gebaut. Sie sind so schön anschaulich und stoßen sogar als Vitrinen-Modelle auf Interesse.
Zu großen Konkurrenten wurden damals wohl die KOSMOS - Experimentierkästen Elektromann und Radiomann, die deutlich billiger waren.

Weiterhin frohes Schrauben wünscht
Wulf-Dieter
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3705

Beitrag von Dilettant »

Hallo Wulf-Dieter,

danke für Deine anerkennenden Worte, das Lob gebe ich aber uneingeschränkt an Norbert weiter.

Ich finde, die Märklin ELEX Baukästen sind ein attraktives kleines und abgeschlossenes Sammelgebiet innerhalb der Märklin Baukastenreihe.
Wobei sie eigentlich nicht dazuzurechnen sind.
Es gab nur 5 Kästen, wenn man die spätere Nummerierung dazu nimmt, 10 Kästen.
Vielleicht noch Varianten in der Farbkaschierung.
Als Abrundung noch den separat angebotenen Märklin Trafo 13470 U als Spannungsversorgung von 4 bis 20 Volt.

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
Günther Germany
Profi
Beiträge: 362
Registriert: 01.02.2021 20:59
Wohnort: Peine / Niedersachsen
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Metallus, Stabil.
Kontaktdaten:

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3708

Beitrag von Günther »

Hallo Norbert,

die Katalog Abbildungen in Farbe sind herrlich anzuschauen. Jetzt erst ist mir bewusst geworden warum ich in einem Konvolut
von Bauteilen eine viel bespielte, aber glänzende Grundplatte mit Märklin Abmessungen gefunden habe. Sie ist o,6 mm dick
und sieht aus wie V2A Material, jetzt bin ich fast sicher das diese aus einem ELEX Baukasten stammt.

Gruß
Günther
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3709

Beitrag von Dilettant »

Hallo Günther,

halte mal einen Magnet dran. Du wirst sehen, er haftet nicht.
Diese ELEX Grundplatten bestehen aus vernickeltem Messing und "verirren" sich manchmal in die normalen Märklin Metallbaukästen.

Was ich auch interessant finde: Bis zum Produktionsende gab es in den ELEX Baukästen ausschließlich Schrauben und Muttern aus Vollmessing,
die in den Normalen Märklin Metallbaukästen nach dem Krieg nicht mehr zu finden waren.
Ich kann nur spekulieren warum? Vielleicht wegen besserer Leitfähigkeit für Ströme?

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3713

Beitrag von Dilettant »

Noch ein Link zum Forum "Alte Modellbahnen", dort hat ein Märklin ELEX Kenner die Märklin Bewerbung aus dem Jahre 1932 abgedruckt:
http://www.altemodellbahnen.de/t53448f1 ... dheit.html
Beim Lesen musste ich öfter schmunzeln ob der damaligen "hochgestochenen Formulierungskunst".

Viele Grüße

Friedemann
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3715

Beitrag von Dilettant »

Hier noch einige Fotos vom Transformator 13470 UG.
Die dazugehörige Anleitung ist datiert mit TN 0939 j, was ja ziemlich genau mit dem Ausbruch des II.Weltkriegs übereinstimmt.
Es freut mich immer, wenn ich auch Originalkarton und Anleitung mit erwerben kann.
K1600_20231013_162549.JPG
20231013_162557.jpg
20231013_162618.jpg
K1600_20231013_162638.JPG
K1600_20231013_162659.JPG
K1600_20231013_164004.JPG
Viele Grüße

Friedemann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Georg Germany
Profi
Beiträge: 1059
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"
Kontaktdaten:

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3716

Beitrag von Georg »

Hallo Friedemann,

ein schönes Sammlerstück, zumal mit Karton. .I
Aber anschließen würde ich den Trafo nicht oder nur nach gründlicher Begutachtung innen und außen.
Nach so vielen Jahren neigt die Isolation dazu schadhaft zu sein.
Und 230 V sind mehr als ein prickelndes Erlebnis.
Grüße
Georg

Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Günther Germany
Profi
Beiträge: 362
Registriert: 01.02.2021 20:59
Wohnort: Peine / Niedersachsen
Baukasten-Kenntnis: Märklin, Metallus, Stabil.
Kontaktdaten:

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3717

Beitrag von Günther »

Hallo Friedemann,

danke für die Information.
Meine Platte ist unmagnetisch und an einer Kante habe ich etwas Grad abgefeilt
und Messing wird sichtbar. Bisher war es mir ein Rätsel woher die Platte stammt.
„Messing-vernickeltes“ Material von Märklin kommt also aus einem ELEX-Bausatz.

Der Link ist auch sehr Informativ, mit diversen Berichten und Erfahrungen.

Gruß
Günther
Benutzeravatar
Dilettant Germany
Experte
Beiträge: 253
Registriert: 17.01.2022 17:44
Wohnort: Neu-Ulm
Baukasten-Kenntnis: Märklin Metallbaukasten

Re: Märklin ELEX: Hauptkatalog-Abbildungen 1932-62

#3718

Beitrag von Dilettant »

Georg hat geschrieben: 13.10.2023 18:52 Hallo Friedemann,

ein schönes Sammlerstück, zumal mit Karton. .I
Aber anschließen würde ich den Trafo nicht oder nur nach gründlicher Begutachtung innen und außen.
Nach so vielen Jahren neigt die Isolation dazu schadhaft zu sein.
Und 230 V sind mehr als ein prickelndes Erlebnis.
Hallo Georg,

den Trafo einfach so einstecken mache ich natürlich nicht.
Aber zum Glück sind die Vorkriegs-Märklin-Trafos zerlegbar, es gibt keine umgebogenen Blechlaschen, die Entfernung einiger Schrauben genügt und man kann das Blechgehäuse abnehmen und mal einen Blick ins Innere werfen, was da so mit der Isolation los ist.

Viele Grüße

Friedemann
Antworten