Bücher zum Thema Metallbaukasten

Magazine, Bücher, Sonstige Literatur
Antworten
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Bücher zum Thema Metallbaukasten

#361

Beitrag von Georg »

Manche von uns sind Sammler und streben eine möglichst komplette Sammlung an.
Manche von uns schrauben alle möglichen Dinge zusammen.
Und manche von uns wollen auch noch ein bisschen drumrum wissen, was es so mit Metallbaukästen auf sich hat.

Ich mache hier mal den Anfang mit einer Buchempfehlung zum Thema.

Das in meinen Augen wichtigste deutschsprachige Buch zum Thema Metallbaukasten ist "Eisenzeit" von Helmut Schwarz, Ansgar Henze und Marion Faber.
Ansgar Henze war ein Sammler von allen Arten von Metallbaukästen, der aber auch gerne und viel damit baute. Helmut Schwarz und Marion Faber waren Mitarbeiter des Spielzeugmuseums Nürnberg.
Das Buch behandelt die Geschichte der Metallbaukästen und zeigt sehr viele Beispiele verschiedener Systeme. Es werden Kästen und Modelle gezeigt.
Es ist kein reines Märklin-, Meccano-, Trix- oder Stabil-Buch. Es werden noch weitere Systeme vorgestellt.
Das Buch ist ein Begleitbuch zu einer Ausstellung im Spielzeugmuseum Nürnberg im Jahr 1995. Der Baukasten-Nachlass von Ansgar Henze ist auch im Spielzeugmuseum Nürnberg. Ich bezahlte damals etwas um 50 DM für die 192 Seiten Fachwissen. Das Buch ist sein Geld wert gewesen, Heute nur noch antiquarisch erhältlich, taucht es aber immer wieder bei ebay, abebooks, ZVAB oder anderen auf.
PXL_20210214_153328873 (Groß).jpg
PXL_20210214_153510182 (Groß).jpg
PXL_20210214_153520193 (Groß).jpg
PXL_20210214_153552553 (Groß).jpg
PXL_20210214_153558460 (Groß).jpg
Edit: Bilder ergänzt

Fortsetzung folgt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#364

Beitrag von Georg »

Ein weiteres Buch zum Thema ist "Bauklötze staunen" von Annette Noschka und Güner Knerr. Darin geht es um alle Arten von Baukästen, also Holz-, Stein-, Metall- und Kunststoff-Baukästen, auch im Rahmen einer Sonderausstellung im/vom Deutschen Museum in München 1986 herausgegeben.
Auf 168 Seiten bleibt für den Metallbaukasten nicht so viel Platz, aber wer sich für das Thema Baukasten allgemein interessiert, bekommt ein schönes Buch in die Hand.
Auch nur noch antiquarisch erhältlich.
PXL_20210214_153611649 (Groß).jpg
PXL_20210214_153633521 (Groß).jpg
PXL_20210214_153707446 (Groß).jpg
PXL_20210214_153640761 (Groß).jpg
Edit: Bilder ergänzt

Fortsetzung folgt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#365

Beitrag von Georg »

Das selbe Thema, nämlich Baukästen allgemein, wird von Ulf Leinweber in "Baukästen" behandelt. Überraschung: im Museum für Volkskunde in Kassel gab es 1999 eine Sonderausstellung zu dem Thema.
Auf 350 Seiten wird eine sehr breite Palette von Herstellern beschrieben, jedoch bleibt natürlich trotz der hohen Seitenzahl für das einzelne Baukastensystem mitunter zu wenig Raum. Es werden Kästen und Modelle gezeigt.

Auch nur noch antiquarisch erhältlich.
PXL_20210214_153741770 (Groß).jpg
PXL_20210214_153808378 (Groß).jpg
PXL_20210214_153832828 (Groß).jpg
PXL_20210214_153846007 (Groß).jpg

Edit: Bilder ergänzt

Fortsetzung folgt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#371

Beitrag von Georg »

Ebenfalls ein Ausstellungskatalog ist die kleine (30 Seiten) Broschüre "Spielen-Lernen-Erfinden", Historische Baukästen aus 100 Jahren - Sammlung J.Griebel. Diese Broschüre entstand zu einer Sonderausstellung im Niederrheinischen Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte Kevelaer im Jahre 1990.
Die Sammlung Griebel wurde in den letzten Jahren mehrfach, zumindest in Teilen der Öffentlichkeit präsentiert und ist jetzt im Technoseum in Mannheim gelandet. Im Sommer 2020 war sie aber dort noch nicht ausgestellt.

Fortsetzung folgt.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#372

Beitrag von Georg »

In Esslingen fand im Jahr 1995 im Stadtmuseum eine Sonderausstellung zum Thema Baukästen (Holz, Stein, Metall, Kunststoff) statt. Der Katalog zur Ausstellung Zum Bauspiel umfasst 88 schön bebilderte Seiten und Text. Die Ausstellung zeigte einen Teil der Sammlung von Tobias Mey, der auch das Buch dazu mitgestaltete.
PXL_20210214_153855644 (Groß).jpg
PXL_20210214_153913821 (Groß).jpg
PXL_20210214_153926116 (Groß).jpg
Edit: Bilder ergänzt

Fortsetzung folgt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
vaute Germany
Schrauber
Beiträge: 71
Registriert: 02.02.2021 14:20
Wohnort: 73760 Ostfildern
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Metallus, Stokys, Bral, Amilac, Temsi

Bücher zum Thema Metallbaukasten

#453

Beitrag von vaute »

Ich möchte hier ergänzen ein sehr interessanten Buch aus der Schweiz, geschrieben von den beiden Autoren Flavio Santi, Antoine Wasserfallen: "Konstruieren, eine Passion - Baukasten und Konstruktionsspiele von 1800 bis zur Gegenwart", 92 Seiten; Édition Quiquandquoi, Genf 2002; ISBN 3-908483-24-7
Ähnlich dem hier schon erwähnten Buch "Bauklötze staunen" beschäftigt es sich mit Bau-/Konstruktionsspielen aller Materialien: Papier - Holz - Stein - Metall (hier auf den Seiten 55- 64) - Kunststoff.
Sehr gut dargestellt sind auch die geschichtliche Entwicklung und Zeitbezüge zur Spielzeugkultur.
Zuletzt geändert von vaute am 14.02.2021 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
URS Switzerland
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: 01.02.2021 16:19
BK-Kentnis: Ich sammle, schraube aber auch am liebsten mit seltenen Baukasten.
Oft benutze ich Anleitung von einem anderen System.
Gebe auch Auskünfte über Unbekannte Baukasten.

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#459

Beitrag von URS »

Ein Buch das ich empfehlen kann zeigt Hintergründe einzelner Firmen auf.
Lexikon der Deutschen Blechspielzeugindustrie ISBN 3-921844-73-8
In meiner Sammlung habe ich einige Kästen aus der Ehemaligen SBZ und späterer DDR ich würde gerne mehr über die Hersteller erfahren. Wer kennt Quellen über Baukästen aus dieser Zeit.
Gruss
Urs
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#487

Beitrag von Georg »

Märklin war auf dem deutschen Markt über Jahrzehnte der Marktführer bei Metallbaukästen.
Trotzdem ist es erstaunlich, dass es kein Buch über den Märklin Metallbaukasten gibt. Da besteht eine Lücke, von der ich immer noch hoffe, dass sie kompetent, exakt und umfassend gefüllt wird. Uber Meccano beipielsweise gibt es sehr viel Literatur. Davon später.

Trotzdem gibt es natürlich viele Bücher über Märklin als Spielwarenhersteller oder noch spezieller als Modelleisenbahnhersteller. Viele dieser Bücher entstanden als Schriften zu Jubiläen oder Ausstellungen. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema findet bei solchen Anlässen naturgemäß eher weniger statt. (Wieder das Beispiel Meccano, wo es Bücher gibt, die den Niedergang der Firma und die Gründe dafür ausführlich beleuchten.)

Das Buch "Märklin Chronik 125 Jahre, 1859-1984" ist ein schwergewichtiges (300 Seiten) und durchaus schön gemachtes Buch über die Firma aus Göppingen. Es ist reich bebildert und zeigt sehr viel altes Spielzeug, das Märklin in der Vergangenheit produzierte. Der Baukasten kommt da im Verhältnis nur wenig zur Sprache.

.
PXL_20210214_180112954 (Groß).jpg
PXL_20210214_180121402 (Groß).jpg
PXL_20210214_180145088 (Groß).jpg
PXL_20210214_180213600 (Groß).jpg
.

Das Buch Mythos Modelleisenbahn ist ein Ausstellungskatalog zu einer Ausstellung in der Kunsthalle Tübingen 2003/2004, bei dem die Firma Märklin sich in bestem Lichte zeigen konnte. Beim Titel liegt es nahe, dass der Metallbaukasten nur klein und am Rande erwähnt wird. Es ist nett, darin zu blättern und die vielen hochwertigen Fotos schöner alter und neuer Modellbahnen zu bewundern. 320 Seiten.

.
PXL_20210214_180257233 (Groß).jpg
PXL_20210214_180338951 (Groß).jpg
PXL_20210214_180344998 (Groß).jpg
.

Ein letztes hier vorgestelltes Buch kommt aus Belgien (deutscher Text): "Märklin - Im Spiegel seiner Zeit" von Eric de Ville und Alain van den Abele.
Erstklasssige Fotos und viel Text auf 252 Seiten zeigen viel altes Blech und wenig Metallbaukasten. Dieses Buch ist auch antiquarisch nur noch sehr selten zu finden.

.
PXL_20210214_153938297 (Groß).jpg
PXL_20210214_153954639 (Groß).jpg
PXL_20210214_154022535 (Groß).jpg
.

Zu Märklin gibt es, wie bereits erwähnt, noch mehr Bücher oder Literatur allgemein. Zum Beispiel:
Ebenfalls nur noch antiquarisch gibt es eine 15-bändige Reihe "Technisches Spielzeug im Wandel der Zeiten" , die vor allem sehr frühe Märklin Kataloge beinhaltet. Die Autoren sind Carl Ernst Becker, Claude Jeanmaire und Dieter Haas.
Band 1: Märklin - Anfang bis Jahrhundertwende 1859 - 1902
Band 2 : Zur Kaiserzeit bis 1908
Band 3: Die Spielzeugeisenbahnen 1891 - 1915
Band 4: Neue Wege zum Erfolg, bis 1912
Band 5: Das internationale Programm bis 1915
Band 6: Neue Horizonte bis 1921
Band 7: Neue Kundenkataloge 1923 bis 1927
Band 8: Die großen Spurweiten. Märklins Weg zur Modelleisenbahn 1919 - 1954
Band 9. Die Goldenen Zwanziger 1928 - 1929. Märklin und die Reichsbahn
Band10: Die kleinen Spurweiten 00/H0.
Band 11:Blickpunkt Reichsbahn 1930 - 1931. Märklin und die Reichsbahn
Band12: Der Marktführer 1932 - 1934
Band13: Die Wende zur Miniaturbahn 1935 - 1936
Band14: Glanzzeit der Spur 0 1937 - 1938
Band15: Ende der Spur 0 1939 - 1954

Der Begleittext ist mehrsprachig.
Manche dieser Bücher sind relativ häufig zu finden, einige sehr selten, was sich im Preis wiederfindet.
Mir wurden vor vielen Jahren alle 15 Bände für 1200 DM angeboten, was damals einem realistischem Marktpreis entsprach. Mit zwei kleinen Kindern und einer neu gekauften Wohnung war der Kauf dann schnell gestrichen.

Das war's von meiner Seite zum Thema Märklin-Bücher.
Bücher über Märklin und andere Hersteller sind immer Sekundärquellen und von daher mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Auch Buchautoren können irren oder etwas falsch abschreiben. Bessere Quellen zu Fragen, was kam wann und wie, sind Kataloge, Werbeprospekte oder sonstige offizeill von Märklin veröffentlichte Schriftstücke, wie beispielsweise Briefe an Händler.

Meccano-Bücher kommen demnächst dran.

Wird fortgesetzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
märklin_fan Germany
Schrauber
Beiträge: 84
Registriert: 01.02.2021 15:13
Wohnort: Main-Kinzig-Kreis
Kontaktdaten:

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#489

Beitrag von märklin_fan »

Lieber Georg,
danke für die umfangreiche Literaturvorstellung. Das Buch „Eisenzeit“ habe ich mir heute bestellt.
Viele Grüße von
Erwin W.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#531

Beitrag von Georg »

Wie schon vorher angedeutet, kommt jetzt eine Beschreibung von Büchern zum Thema Meccano.
Meccano ist ein ursprünglich englischer Hersteller von Metallbaukästen, der aber sehr früh auch in Frankreich Fuß fasste und auch dort der marktbeherrschende Hersteller von Metallbaukästen wurde. Beim Untergang der englischen Firma im Jahre 1979 überlebte die französiche Tochter und existiert unter den verschiedensten Besitzern bis heute in Calais.
Von daher gibt es Meccano-Literatur vor allem in englischer und französischer Sprache.

Ich fange mit einer Buchreihe in englischer Sprache an: Hornby Companion Series.
Diese Reihe umfasst 7 Bände, die teilweise noch einen Ergänzungsband beinhalten. Sie beschreiben Alles, was aus Frank Hornbys Fabrik kam. Nicht nur das Ursprungsprodukt Meccano, sondern auch Hornby Eisenbahnen und Dinky Modellautos.

Hier alle Bände in der numerischen Riehenfolge:
VOLUME I . The Products of Binns Road - A General Survey von Peter Randall
VOLUME 2. The Meccano Super Models von Geoff Wright
VOLUME 3. Hornby Dublo Trains 1938-1964 - The story of the perfect table railway von Michael Foster
VOLUME 3A. Hornby Dublo Compendium von Alan F. Ellis
VOLUME 4. Dinky Toys & Modelled Miniatures von Mike & Sue Richardson
VOLUME 4A. Dinky Toy Compendium von Patrick Trench
VOLUME 5. The Hornby Gauge O System von Chris & Julie Graebe
VOLUME SA. Gauge O Compendium von Chris & Julie Graebe
VOLUME 6. The Meccano System and The Special Purpose Meccano Sets von Bert Love & Jim Gamble
VOLUME 6A. The Meccano System Compendium von Bert Love & Jim Gamble
VOLUME 7. The Meccano Magazine 1916-1981 von Joseph Manduca & Michael J. Walker
VOLUME 7 A. The Meccano Magazine Anthology von Allen Levy
VOLUME 8 The Hornby Companion A Compendium of Meccano Limited's Leaflets von Roger Beardsley

Für alle Bände gilt, dass sie nur noch antiquarisch erhältlich sind, aber durchaus bei den entsprechenden Quellen (abebooks, ebay,...) auftauchen. Wer bereit ist, im Ausland einzukaufen, findet die Bücher dort oftmals günstiger. (Der Band 6 wird in Deutschland manchmal für >100€ angeboten, ich habe einen für umgerechnet 70€ in GB gekauft. Andere Bände der Reihe werden schon für geringere Beträge angeboten.)

Für den Meccano-Schrauber und Sammler sind die Bände 2, 6 und 7 natürlich von höchstem Interesse. Dementsprechend stelle ich die Bände in einer Reihenfolge vor, wie sie für Metallbaukastenfreunde wichtig sind.

Wenn jemand alles, aber wirklich alles, von Meccano wissen will, sei ihm der Band 6 "The Meccano System and The Special Purpose Meccano Sets" von Bert Love und Jim Gamble empfohlen. Auf 432 Seiten stellen Love/Gamble alle Meccano-Baukästen der Liverpooler Zeit vor: wann sie kamen, was drin war, Preise, Zusatzkästen, wann neue Teile erschienen, wann neue Farbschemata erschienen, Literatur (Preislisten, Prospekte, Anleitungen, Meccano-Magazine,...). Dazu natürlich die Firmengeschichte - eben einfach alles. Wer sich in irgendeiner Weise mit Meccano näher beschäftigen möchte, kommt an dem Buch nicht vorbei. Im Anhang werden Stücklisten, Preislisten, etc aller Perioden aufgeführt. Im Band 6A sind diese Listen und Tabellen auch separat erhältlich. Wer Band 6 hat, braucht 6A nicht, wenn er nicht ein weniger schweres Buch schnell zum Nachschlagen bereit liegen haben möchte.
.
PXL_20210221_172634013.jpg
PXL_20210221_172715845.jpg
PXL_20210221_172759982.jpg
PXL_20210221_172829817.jpg
PXL_20210221_172846418.jpg
.
Ein sehr umfangreiches, umfassend bebildertes Buch, das leider auch gesucht und daher teuer ist.

Ein für Schrauber ebenfalls sehr interessantesBuch ist der Band 2 "The Meccano Super Models" von Geoff Wright.
Im Laufe der Jahre gab Meccano für die jeweils größten Kästen sogenannte Supermodel Leaflets heraus. Das waren Bauanleitungen für Modelle, die mit den größten Kästen und gegebenenfalls weiteren Teile zu bauen waren. Der berühmte Blocksetting Crane gehört dazu. Geoff Wright hat alle diese Baupläne mit weiteren passenden Schriften von Meccano (z.B. Meccano Book of Engineering) in ein 335 Seiten dickes Buch verpackt. Für Schrauber und Ideensucher ein schönes Buch. Inzwischen gibt es die meisten der Supermodel Leaflets auch auf den einschlägigen Internetseiten als pdf-Dokument zum runterladen. Man hat es dann für gratis, aber eben kein Buch in der Hand.

.
PXL_20210221_175103807.PORTRAIT.jpg
PXL_20210221_175130352.PORTRAIT.jpg
PXL_20210221_175200217.PORTRAIT.jpg
.

Fortsetzung folgt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#535

Beitrag von Georg »

In den beiden Büchern Band 7 "The Meccano Magazine 1916-1981" von Joseph Manduca & Michael J. Walker und Band 7A "The Meccano Magazine Anthology" von Allen Levy geht es um die über Jahrzehnte bestehende Kundenzeitschrift "Meccano Magazine".
Band 7 zeigt die Titelbilder aller Meccano Magazine von 1916 bis 1981, soweit sie farbig waren in Farbe. Dazu gibt es einen hundertseitigen Index.
.
PXL_20210222_162540541.jpg
.
Im Band 7A sind auf 1072 Seiten mehrere Magazine in Ausschnitten oder komplett als Faksimile nachgedruckt.
.
PXL_20210222_162547947.jpg
.
Da alle Meccano Magazine inzwischen als pdf-Datei online und gratis vorhanden sind oder man sie für wenig Geld auf DVD erwerben kann, ist ein Buch mit diesem Inhalt nur für diejenigen von Interesse, die gerne Papier lesen und/oder die die Buchreihe komplett besitzen wollen. Entsprechend günstig werden die Bände 7 und 7A angeboten - trotz der Fülle an Informationen.

Im Band 1 "The Products of Binns Road - A General Survey" von Peter Randall wird auf 220 Seiten ein allgemeiner Überblick über die Produkte von Hornby, Meccano, Dinky, ... gegeben. Ein hübsches Bilderbuch ohne den Anspruch, umfassend zu informieren.
.
PXL_20210222_162615969.jpg
.

Im Band 8 "The Hornby Companion A Compendium of Meccano Limited's Leaflets" von Roger Beardsley werden alle Arten von bedrucktem Papier der Firma Meccano Ltd. vorgestellt. Kataloge, Broschüren, Anleitungen, Magazine, Kundenbriefe, Werbeanzeigen,...
Das Buch hilft nicht beim Bauen, aber beim Sammeln von Produkten und allerlei Schriftstücken der Firma. Und es lädt ein, stundenlang drin zu lesen.
.
PXL_20210222_162657130.jpg
.

Die folgenden drei Bücher der Reihe Hornby Companion Series zeige ich nur der Vollständigkeit halber, da sie für Metallbaukastenfreunde nicht von Interesse sind.

Band 3 "Hornby Dublo Trains 1938-1964 - The story of the perfect table railway" von Michael Foster
(Anmerkung: Hornby nannte seine 00/HO-Modellbahn Dublo als verkürztes Kunstwort von Double 0)
.
PXL_20210222_165345275.jpg
.

Band 4 "Dinky Toys & Modelled Miniatures" von Mike & Sue Richardson
.
PXL_20210222_165338591.jpg
.

und als letzten Band der Reihe:
BAnd 5 "The Hornby Gauge O System" von Chris & Julie Graebe
.
PXL_20210222_165349395.jpg
.

Wird fortgesetzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#615

Beitrag von Georg »

Das nächste Buch, das ich hier vorstelle ist ein kleines Taschenbuch in englischer Sprache über Meccano. Auf 80 Seiten sind naturgemäß nicht so viele Informationen und nicht so viele Bilder drin, aber dafür kostet es auch nur etwa 10€ und ist noch neu erhältlich. Der Autor heißt Roger Mariott und ist ein englischer Meccano-Kenner und auch Konstrukteur. Wer einen einfachen Einstieg in die Meccano-Welt sucht und am Anfang nicht so viel Geld ausgeben möchte, wird mit diesem Buch bestens bedient.
01 (Groß).jpg
Die nächsten beiden Bücher sind gedacht für Schrauber von Meccano und anderen Systemen. Beide sind in englischer Sprache und nur noch antiquarisch erhältlich. Beide sind von Bert Love, der auch das Meccano-Buch der Hornby Companion Serie schrieb. Ein profunder Kenner des Systems, der in beiden Büchern Hinweise gibt wie man einfache und auch komplizierte Maschinenelemente und Baugruppen mit Meccano baut.

Dieses hier wird relativ häufig und auch für einen kleinen Preis angeboten:
"Meccano Constructors' Guide"
02.jpg
03.jpg
Teile dieses Buchs erschienen auch über mehrere Ausgaben des Meccano Magazine

Das andere Buch von Bert Love heißt "Model building in Meccano and allied constructional Sets". Es zeigt auch Hinweise und Bauvorschläge, aber nicht nur für Meccano, sondern auch mit Tipps für Teile anderer Halbzoll-Systeme. Nicht jedes Teil gibt es in ja in jedem System. Etwas umfangreicher und auch in meinen Augen besser als das oben genannte. Aber auch nur noch antiquarisch erhältlich, jedoch selten und entsprechend etwas teurer.

04.jpg
05.jpg
Das war's vorerst mit englischen Büchern zum Thema Meccano. Es gibt noch andere englische Bücher zum Thema - davon später.


Jetzt stelle ich ein wunderschönes französisches Buch zum Thema Meccano vor.
"La Fantastique épopée de Meccano" ist weniger ein Buch zur Meccano-Geschichte, sondern ein Bildband zum drin schmöckern und schöne Modelle in großen Bildern oder schöne Baukästen in gutem Zustand zu bewundern. Der Begleittext ist in Französisch, aber, obwohl ich kein Französisch lesen kann, hat sich der Kauf alleine wegen der schönen Bilder gelohnt. Natürlich gibt es das Buch nur noch antiquarisch und zu allem Überdruss taucht es auch selten auf.


06.jpg
07.jpg
08.jpg
09.jpg

Das letzte Buch in der heutigen Reihe ist ebenfalls ein französisches Buch über Meccano, das aber nur die Blechspielzeuge der Firma aus den 1930er Jahren behandelt. "Les Jouets Meccano dans les années 1930". Also eher etwas für den Blechspielzeugfreund und nicht für den Baukastenfreund.


.
10.jpg

Wird fortgesetzt. :)*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Benutzeravatar
Georg Germany
Experte
Beiträge: 171
Registriert: 31.01.2021 21:29
Wohnort: Großraum Stuttgart
BK-Kentnis: Märklin, Meccano, Herausgeber des Magazins "Schrauber und Sammler"

Re: Bücher zum Thema Metallbaukasten

#668

Beitrag von Georg »

Zum Schluss der Reihe mit Buchempfehlungen zum Thema Metallbaukasten noch zwei Hinweise auf englische Bücher und eine Empfehlung für einen englischen Verlag.

Das erste Buch behandelt den Aufstieg, die Hochzeit und den Niedergang der Firma Meccano Ltd.
1 (Groß).jpg
Es heißt „Factory of Dreams A History of Meccano Ltd“ und wurde von Kenneth D. Brown geschrieben. Der Autor ist Professor für Wirtschaft und Geschichte und daher liegt das Augenmerk des Buches weniger darauf, wann welcher Baukasten erschien, sondern auf die wirtschaftlichen und unternehmenspolitischen Dinge, die die Firma groß machen und auch zugrunde gehen ließen.
2 (Groß).jpg
3 (Groß).jpg
4 (Groß).jpg
Der Erfolg beim Aufstieg lag in der Idee und dem Marketinggeschick von Frank Hornby, dem Gründer. Nach dessen Tod gelang es noch eine Zeit den Erben (Berufsausbildung: Sohn), die Firma erfolgreich zu führen.
Aber Fehlentscheidungen des Managements, geändertes Kaufverhalten der Kunden, mangelnde politische Unterstützung für die produzierende Industrie und das für deutsche Verhältnisse rabiate Verhalten der Gewerkschaften führten zum Untergang der Firma Meccano in England.
Ein interessantes Buch zum Thema, wie man eine Firma „an die Wand fährt“.


Das nächste Buch ist von James May. Viele kennen James May vielleicht durch die Vollgas-TV-Sendung Top Gear. Er machte aber auch eine TV-Reihe mit Spielzeugklassikern, die er „groß rausbrachte“ und nannte sie „James Mays Toy Stories“.
5 (Groß).jpg
6 (Groß).jpg
Ein Kapitel davon geht über Meccano. Er baute, beziehungsweise ließ sich von Ingenieurstudenten eine Brücke aus Meccano Standardteilen bauen und überquerte auf ihr einen Kanal in Liverpool (natürlich Liverpool!). Es gibt auch youtube-Videos dazu: z.B.
7 (Groß).jpg
James May baute bzw. veranlasste auch den Bau eines Motorrads aus Standardteilen von Meccano. Er fuhr damit auf dem berühmten Rundkurs der Tourist Trophy auf der Insel Man und das Motorrad hielt durch. Als ich das Glück hatte, das Meccano-Motorrad zu sehen, war ich doch erstaunt, was alles aus Blechstreifen zu bauen möglich ist.
(Kleiner Seitenhieb: Ein 1:1 Modell eines aktuellen Bugatti-Autos aus dänischen Plastikklötzen fuhr gerade mal im Hof in Molsheim ein bisschen hin und her. Plastik eben)


Als letztes möchte ich noch auf das hochwertige Metallbaukastenmagazin „Constructor Quarterly“ hinweisen. Es ist in Englisch geschrieben und erscheint vierteljährlich mit 60 Seiten Umfang. Es werden Berichte zu historischen Themen und vor allem zu Modellen (große und kleine) gebracht. Die Berichte sind durchweg hochwertig im Text, Bilder und Layout. Natürlich wird viel Meccano abgehandelt, aber auch andere Baukastensysteme werden vorgestellt.
Man kann es nur online bestellen:
http://constructorquarterly.com
Es sind auch noch (fast?) alle alten Ausgaben von CQ lieferbar. Da der Inhalt meistenteils nicht veraltet, lohnt sich ein Kauf auch alter Ausgaben durchaus. Die findet man gelegentlich auch bei ebay oder englischen Teilehändlern.

Robin Johnson, der Herausgeber von CQ, hat auch noch einige Bücher in seinem Verlag. Davon kann ich folgende drei Bände empfehlen:
CQ Special Publication: Magic Factory von Bernard Périer
Serial Constructor ebenfalls von Bernard Périer
Und Zkwyx Meccanaut auch von Bernard Périer

Die Bücher sind ebenso wie das Magazin nicht ganz billig, aber es werden schöne Modelle so vorgestellt, dass es eine Freude ist, sie anzuschauen und aber auch so, dass man sie nachbauen kann. Es sind meist einfache originelle Sachen. Auch die Bücher kann man nur online bestellen.

Das war es vorerst mit Literaturempfehlungen von mir zum Thema Metallbaukasten.
Jeder ist eingeladen, noch weitere Bücher zum Thema vorzustellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Georg: Ich schraube, also bin ich.
Antworten